16. Januar 2018

Equipment: Tourenbindung

Die wichtigsten Modelle im Überblick

Ganz grob unterscheidet man zwischen Rahmenbindungen und rahmenlosen Bindungen. Die Rahmenbindung hat den Vorteil, dass sie theoretisch auch mit normalen Skischuhen getragen werden kann. Sie eignet sich also prima für ersten Gehversuche. Allerdings ist sie tendenziell schwerer als die rahmenlose Bindung und hat den Nachteil, dass ihr bei jedem Schritt den gesamten Rahmen mit anheben müsst. Sie ist damit tendenziell eher für Freerider geeignet, die nur kleinere Aufstiegspassagen in ihre Touren mit einplanen.

Mit einer rahmenlosen Bindung spart ihr Gewicht. Zwar braucht ihr für diese Bindungsart spezielle Tourenskischuhe, solltet ihr häufigere und längere Touren gehen, werdet ihr euch aber sowieso weichere, aufstiegsoptimierte Schuhe zulegen müssen. Die rahmenlose Bindung eignet sich hervorragend für ambitionierte Tourengeher, für die vor allem der Weg das Ziel ist.

 

Dynafit TLT

Die wohl gängigste Bindung auf dem Markt ist die legendäre Dynafit TLT Bindung. Das Grundmodell gibt es seit über 25 Jahren. Die Bindung wurde aber seither von Dynafit immer wieder überarbeitet. Das TLT-System von Dynafit bewirkt, dass der Tourenschuh nur vorne von zwei Metallspitzen an der Bindung befestigt wird. Man nennt das Ganze auch Pin-Bindung. Der Vorteil: Beim Aufstieg hebt man wirklich nur den Schuh und nicht gleich die ganze Bindung samt Rahmen an. Der große Vorteil liegt also vor allem in der Kraftersparnis. Die ideale Bindung für den ambitionierten, aufstiegsorientierten Tourengeher oder für jeden, der sich durch geringeres Gewicht den Aufstieg erleichtern möchte.

+

Kraftersparnis durch geringeres Gewicht

Komfort beim Aufstieg

-

spezielle Tourenskischuhe notwendig

schlechtere Kraftübertragung bei der Abfahrt

BINDUNGEN VON DYNAFIT:

DYNAFIT TLT Speed Radical Tourenbindung grau
DYNAFIT Tourenbindung 'St Radical Turn 82' schwarz
DYNAFIT Dynafit Tlt Speedfit Tourenbindung schwarz
DYNAFIT St Rotation 10 -90 Tourenbindung schwarz

DYNAFIT

TLT Speed Radical Tourenbindung

DYNAFIT

'St Radical Turn 82' Tourenbindung

DYNAFIT

Dynafit Tlt Speedfit Tourenbindung

DYNAFIT

St Rotation 10 -90 Tourenbindung

Marker

Die Bindung, die ich bisher am zweithäufigsten gesehen habe, ist von Marker. Diese Marke kommt ursprünglich aus dem Freeride-Geschäft, stellt aber auch spezielle Tourenbindungen her. Bei den beiden Top-Modellen von Marker fällt die Entscheidung relativ leicht: Das Modell F10 ist nur für Fahrer unter 100 Kilogramm ausgelegt, das Modell F12 wird speziell schwereren oder extrem sportlichen Fahrern empfohlen und es gibt diese in den Größen S und L. Marker richtet sich vor allem an abfahrtsorientierte Tourengeher. Die Bindung wiegt im Schnitt circa 1/3 mehr als die Modelle von Dynafit. Dafür punktet Marker mit Stabilität und einer unvergleichlichen Kraftübertragung. Vor Kurzem hat Marker das neue Modell Kingpin auf dem Markt gebracht. Es kombiniert die Vorteile einer Pin-Bindung mit denen einer Rahmenbindung. Vom Gewicht her liegt die Kingpin mit circa 730 Gramm genau zwischen den Ultraleicht-Modellen von Dynafit und der Marker F10. Die Testberichte fallen bisher ebenfalls recht positiv aus und die Bindung ist sogar TÜV-zertifiziert. Ein guter Kompromiss zwischen Aufstiegs- und Abfahrtsoptimiertung.

+

gute Abfahrtseigenschaften

Verwendung mit normalen Skischuhen möglich (F10+F12)

-

Gewicht

geringerer Komfort beim Aufstieg

BINDUNGEN VON MARKER:

Marker Damen, Herren Tourenbindung schwarz S
Tourenbindung
Ski Bindung

MARKER

F10 Tour 90mm black/red

MARKER

F12 Tour 90mm black/red

Tourenbindung "Kingpin 10"

MARKER

Ski Bindung "Kingpin 13"

FRITSCHI

Auch ein guter Kompromiss sind die Bindungen der Schweizer Firma Fritschi. Die Top-Modelle sind die Vipec 12 und die Scout 11. Die Vipec 12 ist eine TÜV zertifizierte Pin-Bindung, die mit circa 490 Gramm pro Seite fast an die Modelle von Dynafit heranreicht. Die Scout 11 ist eine Rahmenbindung, bei der Vorder- und Rückteil von einem Titanstab zusammengehalten werden. Mit je 790 Gramm ist sie gleichauf mit der Kingpin von Marker, verspricht Hundertprozent Abfahrtspaß und ist mit normalen Skischuhen verwendbar. Die Fritsch gilt als sehr robuste Bindung mit langer Lebensdauer.

+

gute Abfahrtseigenschaften

Verwendung mit normalen Skischuhen möglich (Scout 11)
guter Kompromiss aus Aufstiegs- und Abfahrtsorientierung

-

Gewicht immer noch größer als Dynafit

 

BINDUNGEN VON FRITSCHI:

FRITSCHI

Diamir Eagle 12 Tourenbindung

FRITSCHI

Diamir Vipec Evo 12 Tourenbindung

FRITSCHI

Diamir Freeride Pro Tourenbindung

FRITSCHI

Diamir Scout 11 Tourenbindung

Instagram